Menu schließen

Das WLAN Funknetzwerk

Alles zu Internet

Die Funk-Netzwerke



Inhaltsübersicht
Allgemeines
WLAN Standards
WLAN Sicherheit
WLAN Hardware

Definition
WLAN ist die Abkürzung für „Wireless Local Area Network“ und es bezeichnet ein drahtloses, kabelloses Netzwerk. Ermöglicht den drahtlosen Einstieg in Netzwerk Geeignet für Notebooks Häufig an Universitäten, Bahnhöfen, Flughäfen, auf Messen, etc. Vernetztung mehrere Computer Verbindet kabellos mit dem Internet WLAN:

Geschichtlicher Hintergrund
erstes WLAN 1969 auf Hawaii - das „Aloha-Net“: Arpanet/Ethernet nimmt viele moderne Ansätze des heutigen WLAN vorweg - funk-gestütztes Uni-Netzwerk Lucent bot unter dem Namen „WaveLAN“ erste WLAN-Komponenten an Durchbruch des WLAN 1999 durch die Firma Apple, die in Ihrem Produkt iBook das erste Mal WLAN anbot

Vor- und Nachteile Vorteile
Mobilität Flexibilität keine aufwendige Verkabelung schnelle Installation geringe Anschaffungskosten Flatrate „teilbar“, z.B. mit dem Nachbarn produziert weniger Elektro- smog als ein Handy Nachteile geringe Bandbreite geringe Datensicherheit Empfangsstärke nimmt mit zu- nehmender Entfernung vom Access Point schnell ab geringere Geschwindigkeit im Gegensatz zu kabelgebundenen Netzwerken

WLAN Standards
Übertragungsrate 11 Mbit/s Weit verbreitet (z.B. an Universitäten, öffentlichen Hot-Spots, etc.) Reichweite bis zu 300 Meter Kann zu Störungen mit Bluetooth kommen, da beide mit demselben Frequenzband arbeiten IEEE 802.11b: Übertragungsrate max. 54 Mbit/s Vollkommen abwärtskompatibel mit IEEE 802.11b Reichweite ähnlich, wie beim IEEE 802.11b Standard IEEE 802.11g: Öffentliches WLAN Ob im Café bei einem Cappuccino, beim Zwischenstopp am Münchener Flughafen oder im Bahnhof, sogenannte „Hot-Spots“ (Sendestationen) gehören mehr und mehr zum Alltag und sie ermöglichen es dem Endnutzer sich von dort, wo er sich gerade befindet, ins Internet zu gehen. Hört sich nach einer Zukunftsvision an, wird aber in absehbarer Zeit, gar nichts Besonderes mehr sein. In größeren deutsch Städten sind schon viele „Hot-Spots“ installiert.

Übersicht öffentlicher Hot-Spots in Deutschland (Stand: 2003, ca. 800 Hot-Spots)
Vergleich: In den USA gibt es ca. 130.000 Hot-Spots! (Größter Anbieter ist T-Mobil!)

Sicherheit Im Wireless LAN
SSID ändern
SSID steht für „Service Set Identifier“ und bezeichnet die Funk-Netzwerk-Kennung Name des Funk-Netzwerkes Wird am Access Point bzw. WLAN Router konfiguriert Wird ein SSID Broadcast gesendet ist das Netz für jedermann sichtbar

Broadcast deaktivieren
Ein Broadcast stellt eine Art Rundruf dar, der die SSID des WLANs aussendet. Damit ist das Drahtlose Netzwerk für alle Funkteilnehmer sichtbar. Broadcast deaktivieren, um das WLAN nicht sichtbar zu machen, es wird sozusagen „versteckt“ Der Anwender muss explizit den Namen des Netzwerkes erhalten, um es zu finden und um sich einzuwählen Das eigene Netzwerk wird somit vor Eindringlingen geschützt

DHCP ausschalten
Das DHCP („Dynamic Host Configuration Protocol“) weist den verschiedenen Clients automatisch eine dynamische IP-Adresse zu. Per DHCP läßt sich ein Client schnell in ein WLAN einbinden IP-Adresse, Netzwerkmaske und Gateway müssen genau eingestellt werden

Netzwerkschlüssel
Ein Netzwerkschlüssel ist, der Schlüssel, der das Netzwerk „öffnet“. Er muss bei der Einwahl in das Netzwerk eingegeben werden. Wird ein falscher Schlüssel eingegeben, wird der Zugang zum Netzwerk verweigert. Den Netzwerkschlüssel auf jeden Fall vor der Einwahl anfordern Nur an bestimmte Personen weitergeben, die Zugriff auf das Netzwerk haben dürfen Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen verwenden Den Schlüssel möglichst lang und kryptisch wählen In bestimmten Zeitabständen ändern

MAC-Adressen Filter
Er ermöglicht es die feste MAC-Adresse der Hardware anzugeben und nur diese in das WLAN zu lassen. AP oder WLAN Router müssen diese Funktion unterstützen Dient zur Identifikation der Clients Nur die eingetragenen Clients erhalten Zugang zum Netzwerk

WEP und WPA Verschlüsselung
WEP: „Wired Equivalent Privacy“
WPA: „Wi-Fi Protection Access“ (Wi-Fi: „Wireless Fidelity“) Standardverschlüsselungsverfahren für WLANs Mittlerweile nicht mehr sicher, da von verschiedenen Gruppierungen „geknackt“ WEP soll in nähere Zukunft durch WPA abgelöst werden

WEP:
Gilt als sicherer Nachfolger der WEP Verschlüsselung
Seit 10/2004 Geräte mit dem WPA Verschlüsselungsverfahren erhältlich

WPA SPI-Firewall
Viele APs bzw. WLAN Router verfügen über eine integrierte SPI-Firewall („Stateful Packet Inspection“). Firewalls mit SPI-Funktion bieten zwar ein hohes Maß an Sicherheit, sind aber auch für Fehler anfällig. SPI durchsucht alle Datenpakete, die am AP oder WLAN Router eintreffen, ehe sie weitergeleitet werden Konfiguration aufgrund hoher Komplexibilität schwierig Als Firewall meist nicht ausreichend

WarDriving bzw. WarWalking
systematisches Suchen nach WLANs mit Hilfe eines Autos oder „zu Fuss“ Personen wollen auf Sicherheitslücken hinweisen oder in fremde Netze eindringen

WLAN-Hardware
WLAN-Router
uvm. (siehe Datei)

Quellen:
www.wikipedia.de
wiki.uni-konstanz.de/wiki/bin/view/Wireless/WirelessLAN
www.informationsarchiv.net
www.heise.de
www.chip.de
www.google.de
www.yahoo.de
www.wirelessinternet.ch/forum/
Inhalt
WLAN ist die Abkürzung für „Wireless Local Area Network“ und es bezeichnet ein drahtloses, kabelloses Netzwerk. Die Datei beschreibt genau die Funktion, Möglichkeiten, Probleme und Vorteile des Funknetzwerkes.
Ob im Café bei einem Cappuccino, beim Zwischenstopp am Münchener Flughafen oder im Bahnhof, sogenannte „Hot-Spots“ (Sendestationen) gehören mehr und mehr zum Alltag und sie ermöglichen es dem Endnutzer sich von dort, wo er sich gerade befindet, ins Internet zu gehen. (26 Folien) (700 Wörter)
Hochgeladen
06.01.2006 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe inkl. 10 Abbildungen herunterladen: PDFPDF, Download als PPTPPT
  • Bewertung 3.7 von 5 auf Basis von 15 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.7/5 Punkte (15 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Informatik-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Internet"
235 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Das WLAN Funknetzwerk", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D2458-Praesenation-Das-WLAN-Funknetzwerk.php, Abgerufen 19.10.2019 21:49 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als PPTPPT
PASSENDE FRAGEN:
  • Wlan Problem
    Ich und ein Freund versuchen sein Wlan auf die Reihe zu bekommen. Nach der Formatierung seines Laptops geht sein Internet ..
  • WLAN-Problem
    Hi Leute, das Problem mit dem AccessPoint gestern hab ich dank eurer Hilfe nun in den Griff bekommen. Nun kommt der nächste ..
  • wlan, bitte helft mir
    hi leute hab ein mega problem mit mit wlan. und zwar habe ich nen router den sinus 1054 . nen hp pc und ein sony notebook. den ..
  • brauche wlan adapter
    tach ich bekomme nächstes schuljahr von meiner zukünftigen schule einen laptop, da muss ganz klar internet ran natürlich über..
  • Wlan mit Internet Explorer?
    Hallo Habe jetzt unsern Wlan Stick Zyxel G-220 installiert.Es zeigt auch eine Netzwerkverbindung an. Wie krieg ich das jetzt ..
  • mehr ...