Menu schließen

Inhaltsangabe: Gerd Gaiser- Der Motorradunfall

Alles zu Gerd Gaiser  - Der Motorradunfall

Inhaltsangabe


Gerd Gaiser: der Motorradunfall
In der Erzählung „Der Motorradfahrer“ von Gerd Gaiser geht es um eine Person, die einen Motorradunfall beobachtet und nicht wie die anderen Schaulustigen nur herum steht, sondern auch handeln möchte.
Die ganze Geschichte ist aus der Perspektive eines Ich-Erzählers beschrieben.
In der Stadt, in der die Handlung stattfindet, gibt es eine Anzeigetafel, wo man sieht, wie viele Leute bei einem Unfall verletzt wurden oder starben. Dies schafft selbstverständlich Arbeitsplätze, besonders in Einrichtungen wie Krankenhäuser. Auf keine Weise seien Handlungen zu rechtfertigen, die ihren Zweck verfehlen. Es komme darauf an, dass jeder sich richtig verhalte.
Der Unfall geschieht an einem Sonntagabend, als viele Leute unterwegs sind. Das Wetter ist nicht besonders gut, es ist neblig. Die eigentliche Handlung setzt erst ein, als der Unfall eigentlich schon geschehen ist. Nach dem Sturz befindet sich der Fahrer, der sich mühsam aufrichtet, neben dem Motorrad. Er ignoriert die Beifahrerin, die unbewegt auf dem Boden liegt. Die Schaulustigen rühren sich nicht, nur eine Frau fragt, ob keiner dem Mädchen helfen wolle.
Als der Erzähler nach einem Arzt fragt, antwortet ihm jemand, er solle sich nicht aufregen, alles habe seinen Gang. Der Erzähler läuft zur nächsten Arztpraxis, wo man zwar verspricht, Bescheid zu sagen, man aber nicht dafür zuständig sei.
Als der Erzähler wieder am Unfallort ist, hat eine Frau den Kopf des Mädchens auf ihren Schoß gelegt.
Die Polizei und ein Krankenwagen kommen, die Menge zerstreut sich.
Am nächsten Tag im Gespräch mit einem Oberarzt erklärt der Erzähler, dass nur eine einzige Frau etwas empfunden habe. Doch die Antwort des Oberarztes ist, dass es vielleicht eine gute Figur gegeben habe, der Schädelbasisbruch aber erheblich kompliziert habe. Als der Erzähler entgegnet, dies passe ihm nicht, antwortet der Oberarzte „und das bloß, weil Sie Grund und Zweck nicht auseinanderhalten wollen. Sie möchten wohl irgendwo leben, wo Grund und Zweck noch ein und dasselbe sind.“ Nach der Nachfrage, wo dies denn sei, kommt die Antwort, dies sei im Bild. Einen Schädelbruch solle man liegen lassen.
Inhalt
Inhaltsangabe und Interpretation der Erzählung "Der Motorradunfall" von Gerd Gaiser (332 Wörter)
Hochgeladen
von unbekannt
Schlagwörter
Gerd Gaiser- Der Motorradunfall | Inhaltsangabe | Zusammenfassung | Deutsch
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 41 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (41 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Gerd Gaiser - Der Motorradunfall"
845 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Inhaltsangabe: Gerd Gaiser- Der Motorradunfall", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D2375-Gaiser-Gerd-Der-Motorradunfall-Inhaltsangabe.php, Abgerufen 15.07.2024 16:43 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN: