Menu schließen

was tun?

Frage: was tun?
(25 Antworten)

 
hi, wolt ma fragen ob eine lehrerin einem schüler einfach ein punkt abziehen farf , weil meine lehrerin will mir einfach nicht meine 5 punkte geben ich bin eigentlich gut in französisch aber ihr gefällt nichts ich hab so noch 4 punkte in der arbeit bekommen und mündlch bin ich 6 (obwohl ich
immer gut mit mache (hat was gegen mich)) insgesamt sind es 5 aber sie gibt mir 4 und im 1. halbjahr hat sie mir auch 4 gegeben obwohl ich 5 stehe. sie kann mir ein punkt abziehen aber doch nicht wo ich gerade unterm strich komme. was kann ich dagegen machen würd es was bringen wenn ich zum oberstufenleiterin gehe?
GAST stellte diese Frage am 18.05.2009 - 20:46


Autor
Beiträge 588
2
Antwort von the_wolfi | 19.05.2009 - 16:13
Ich denke mal deine Problematik ist, dass deine Lehrerin dir einen Punkt wegen mangelnder Rechtsschreibung abgezogen hat.


Einer Klassenkameradin von mir wurde bei einer Arbeit mal 2 Punkte abgezogen, obwohl sie die Aufgaben richtig bearbeitet hatte, wegen mangelnder Rechtsschreibung. Auch diese Punkte wirkten sich auch auf die Note aus.

 
Antwort von GAST | 19.05.2009 - 16:44
War bei mir im Sowikurs in der 13 auch mal so. Da wurde einem ein Punkt abgezogen, weil er über 40 Rechtschreibfehler hatte. Find ich ehrlich gesagt auch durchaus legitim.


Autor
Beiträge 67
0
Antwort von Famous. | 19.05.2009 - 17:02
Naja, rein theoretisch darf sie dir ja keine Punkte abziehen, weil sie dich nicht mag. sowas dürfen lehrer ja nicht. Daher musste es wohl an deiner Rechtsschreibung liegen.

 
Antwort von GAST | 19.05.2009 - 17:05
Ui, das dürfen Lehre aber nicht...

Was für eine Erkenntnis. Man darf ach nicht stehlen oder morden, trotzdem machen das unzählige Leute.
Und ein Lehrer sitzt i.d.R. leider am längeren Hebel.


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 19.05.2009 - 17:07
Mir wurden bei den Abiturklausuren in Deutsch und Geschichte jeweils ein ganzer Notenpunkt abgezogen, weil ich angeblich zu sehr geschmiert habe... Das ist ne noch viel größere Frechheit, da dies meine Gesamtnote und alles Weitere, was da dranhängt, beeinflusste.. Immerhin gibts ja auch Studiengänge an Unis, die durch NC-Werte begrenzt sind..

 
Antwort von GAST | 19.05.2009 - 17:08
mit rechtsschreibung hat das nix zu tun ich hab schriftlich 4 (steht fest) und mündlich 6 das ist doch als endnote 5 und nicht 4 und nur weil ein lehrer am längeren hebel sitzt heisst es doch lange nicht das man nix dagegen machen kann oder? ich will im zeugnis kein fach unterm strich sein


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 19.05.2009 - 17:10
noten lassen sich nicht errechnen. hat man dir das noch nicht gesagt? da spielen mehrere faktoren eine rolle

 
Antwort von GAST | 19.05.2009 - 17:13
haha wie bitte warum sagen die lehrer das mündlich 50 und schriftlich 50 gezählt werden die sagen doch einem wie man die note berechent wollen die mich verarschen warum schreib ich dann eine arbeit und mach mündlich mit wen die lehrerin eh gibt was sie will

 
Antwort von GAST | 19.05.2009 - 17:14
ihr beruhigt mich nicht oder filft mir nicht mit irgendeiner lösung sondern macht mich noch mehr wütender ich krieg almählich lust der lehrerin eine auf die fresse zu hauen :(


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 19.05.2009 - 17:14
Achso, achso ^^ Hab mich schon gewundert, wieso hier alle so komische Antworten geben..

Das Beste bei so etwas ist immer n persönliches Gespräch zusammen mit deinen Eltern bei der nächsthöheren Instanz, also der Tutorin. Ich denke, dass man ne mündlich 6 anzweifeln kann, da sone stark subjektiv gefärbte Zensurenvergabe, die dadurch die Gesamtnote so sehr ins Negative zieht, ungerechtfertigt ist. Wobei ein Lehrer das Recht hat, so zu benoten, wie er denkt , dass es den Wissensstand am Besten beschreibt und/ oder pädogogisch wirksam ist. Beispiel: Er kann dir aufm Zeugnis ne 4 geben, obwohl du eigentlich, laut Noten, ne 2 bekommen könntest. Aber solche Pseudopädagogischen Maßnahmen wendet man in der Regel eigentlich nicht an.

 
Antwort von GAST | 19.05.2009 - 17:17
Also wenn du nach Noten 2 stehst kann dir der Lehrer definitiv keine 4 geben. Ob er das als pädagogisch wirksam erachtet hin oder her, auch die lehrkraft hat nur beschränkten Spielraum, der sicherlich nicht über zwei ganze Noten (6 Punkte) weit geht.

 
Antwort von GAST | 19.05.2009 - 17:17
meinem tutor bockt es nicht mal der begründet es damit das es normal wäre bei der lehrerin eine schlecht note zu bekommen (was für ein scheiss)


Autor
Beiträge 9184
10
Antwort von 1349 | 19.05.2009 - 17:20
wenn es dir wirklich wichtig gewesen wäre, hättest du dich mehr angestrengt, denn 6 punkte kriegt man auch durch anwesenheit und gelegentliches melden


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 19.05.2009 - 17:24
Zitat:
ich krieg almählich lust der lehrerin eine auf die fresse zu hauen :(

Tu dir keinen Zwang an..

Wenns deinem Tutor egal ist, gehst du halt an die noch höhere Instanz, also dem Direktor, wenn der auch cnihts macht, dann zum Schulamt. Ich kenn auch solche unbefriedigten, meist über 50 Jährigen, inkompetenten Pseudolehrkräfte.. Da musst halt einfach lernen mit klar zu kommen.. Nachm Abi siehst du die nie wieder..

PS: Doch ein Lehrer darf nach eigenem Ermessen zensieren bzw. die Endnote auf dem Zeugnis festlegen - allerdings muss es sich dabei um die Halbjahresnote handeln. Glaubs mir oder glaub es nicht.

 
Antwort von GAST | 19.05.2009 - 17:26
Natürich nach eigenem Ermessen. Hat auch keiner was anderes gesagt. Aber er kann dir defintiv keine 4 auf dem Zeugnis geben, wenn er dir sowohl schriftlich als auch mündlich insgesamt eine 2 gibt.

 
Antwort von GAST | 19.05.2009 - 17:42
wenn es dir wirklich wichtig gewesen wäre, hättest du dich mehr angestrengt, denn 6 punkte kriegt man auch durch anwesenheit und gelegentliches melden

denkst du ich hab mich nicht angestrengt sogar in der klasse haben es gemeint dieanderen die sagen nie was oder fragen ab und zu was die kriegen einfach 10 12 punkte was soll ich denn noch machen letztes jahr hab ich halb so viel gemacht hab die gleiche note bekommen was kann ich denn dafür wenn die mir nicht die note nicht gibt die ich verdiene und neben bei die sieht mich das ich mich melde nimmt trotzdem einen der schon 12 punkte hat was ist das für eine lehrerin immer wenn sie mich nimmmt sag ich auch die richtige antwort tzzz da hab ich bestimmt keine schuld:(


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 19.05.2009 - 17:49
Ja, wie bereits gesagt, ne.. es gibt solch ätzende Lehrer. Du kannst dagegen aber vorgehen.

PS: Doch, das geht. Google einfach nach Möglichkeiten der Leistungsbewertung oder sowas ähnliches..


Autor
Beiträge 750
3
Antwort von tobi18 | 19.05.2009 - 17:58
in welche klasse gehst du denn?
falls du bereits in sek2 bist versuch bis zum ende des schuljahres durchzuhalten und nehm die 4 punkte als ausfall einfach auf dich. in der 11. da zählen die noten fürs Abitur nicht, und als maßnahme würde ich dir empfehlen sobald das nächste schuljahr beginnt, die kurswahlen getroffen worden sind, einfach nen schreiben aufzusetzen für den oberstufenkoordinator und deinem Tutor das du den Französischkurs wechseln möchtest. brauchst für solche schreiben glaube keine begründung. nach deinen angaben sollte es dir dort besser ergehen als im alten kurs.

 
Antwort von GAST | 19.05.2009 - 18:03
die lehrerin geht eh dieses jahr und ausserdem wähl ich franz ab aber das problem liegt bei der 4 da ich vllt sitzenbleibe deswegen und nur wegen franz will ich net sitzen bleiben maaaaaaaaaaaaaaan!
kann vllt die zur schuldirektorin gehen und mich beschweren wegen der note weil mündlich hab ich 6 eig mach ich immer mit und da sag ich auch richtige sachen und wir haben zwei tests geschrieben einmal hab ich 4(ausrutscher) und einmal 14 punkte die lehrerin ist fast nie da wir hatten seit den ferien sie wieder und jetzt fehlt die wieder 1 woche davor war sie auch 3 4 wochen nicht da da kann sie es ya eig nicht so schlecht benoten oder?


Autor
Beiträge 334
0
Antwort von bunny6783 | 19.05.2009 - 18:03
In den letzten zwei Jahren darf man doch gar nicht mehr den Kurs wechseln, also wurde uns gesagt. Und ein Freund von mir musste mit einem Rechtsanwalt kommen, damit die ihn den Kurs wechseln lassen haben.

Also ich würde vielleicht mal ein persönliches Gespräch mit deiner Lehrerin führen, weil wenn du in der 12 bist, musst du ja Punkte sammeln und wenn es eh ungerecht ist, ist das ja scheiße. Oder halt zum Direktor, wie es schon gesagt wurde.

Oder du haust ihr halt inne Fresse, dass möcht ich dann aber gerne sehen :P

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Kummer & Sorgen-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Kummer & Sorgen